Nine-to-five muss nicht sein!

Eingangs investierte Zeit führt zu einem Einkommen durch Automatisierung und Skalierbarkeit

Christopher Klein, Autor

Worum geht’s?

Der Autor zeigt in „Nine-to-five muss nicht sein“ Wege zur finanziellen Freiheit auf und stellt echte Alternativen zur klassischen Lohnarbeit vor. Er beschreibt warum sich ein herkömmliches Arbeitsverhältnis nicht lohnt und erklärt stattdessen die Vorteile des passiven Einkommens. Neben Strategien zum Vermögensaufbau werden diverse Geldanlagen vorgestellt, die sich dazu eignen sein Geld für sich arbeiten zu lassen.

Die 5 wichtigsten Aussagen in Kürze

  1. Es gibt zwei simple Gesetze zur finanziellen Freiheit: Erstens, die 4% Regel, die besagt, dass Deine jährlichen Ausgaben nicht mehr als 4% Deiner Ersparnisse konsumieren sollten. Zweitens, das Ziel die eigenen Fixkosten durch passives Einkommen zu decken. Dabei solltest beachten, dass ein Auto oder eine Eigentumswohnung kein Vermögen sind, sondern zu Folgekosten führen. Vermögenswerte sind beispielsweise Lizenzen, Vermietungen, Aktien etc.
  2. Am Anfang des Projektes „finanzielle Freiheit“ muss Du definieren, wie viel Zeit Du investieren möchtest. Dabei kommt es mehr auf Regelmäßigkeit, als auf die Maße an. Ein paar Stunden in der Woche können Dich hier schon richtig voranbringen.
  3. Deine anfänglich investierte Zeit, führt im Idealfall zu einer Automatisierung Deiner Prozesse. So musst Du beispielsweise nur initial ein Tutorial erstellen und kannst dafür später Lizenzkosten verlangen, je nachdem welches Business Modell du anstrebst. Ein zweiter wichtiger Outcome Deiner investierten Zeit ist die Skalierbarkeit. Sobald Deine Strukturen einmal stehen, kannst Du Dich unkompliziert vergrößern und beispielsweise mehr Kunden erreichen.
  4. Um Dir, ohne auf ein höheres Einkommen angewiesen zu sein, ein Vermögen aufbauen zu können, solltest Du Deinen täglichen Konsum reduzieren und das ersparte Geld investieren. Damit wirkst Du der Inflation entgegen, in dem Du Renditen und Zinseszinsen nutzt.
  5. Das Prinzip des Passiven Einkommens funktioniert sowohl in der Online- als auch in der Offlinewelt. Online kannst Du beispielsweise einen Webshop gründen oder Videotutorials anbieten. Offline eignen sich Aktien oder Crowdfunding. Dabei gilt: Kurzfristig kannst Du Geld verlieren, langfristig wirst Du gewinnen. Achte also bei Deiner Investitionsaktivität darauf, dass Du aktuell nicht auf das eingebrachte Geld angewiesen bist. Eine ebenso gute offline Investition stellen Mieten dar. Das muss nicht mal eine eigene Immobilie sein. Dein Auto, dein Zimmer oder Immobilienfonds sind ebenfalls Möglichkeiten um Mieteinnahmen zu generieren.

Mein Fazit & Was ich mitnehme

Die Tipps in „Nine-to-five muss nicht sein“ hören sich so einfach und plausibel an, dass ich sofort Lust bekommen habe sie umzusetzen. Natürlich ist vieles, was Christopher Klein beschreibt nur ein Denkanstoß und keine vorgekaute Lösung, aber darum geht es meiner Meinung auch nicht. Vielmehr soll dem Leser vermittelt werden, dass es diverse Alternativen zur herkömmlichen Lohnarbeit gibt und es sich daher lohnt sich auf die Suche nach dem persönlichen Weg zur finanziellen Freiheit zu begeben. Ich nehme mit, dass ich nicht reich sein muss, um mein Geld sinnvoll investieren zu können. Vor Allem ist es meine eingebrachte Zeit, die mich nicht nur im Projekt „finanzielle Freiheit“, sondern auch persönlich weiterbringt, da ich dadurch in meine Weiterbildung investiere.

Link zum Buch

Falls ich Dein Interesse an diesem Buch geweckt habe, dann kannst Du es hier erhalten. Wenn Du das Buch über den Link hier kaufst, hilfst Du mir dabei die Kosten meines Blogs zu decken, da ich als Amazon Partner an dem Verkauf beteiligt werde. Vielen Dank!

Dein Feedback

Hat dir dieser Artikel gefallen oder hast du Anregungen für ein anderes interessantes Buch? Dann schick mir gerne eine persönliche Nachricht an janusz@selbstbestimmt.blog!

Ansonsten hoffe ich, dass dir das Lesen dieses Artikels Spaß gemacht hat und du etwas daraus für dich mitnehmen konntest. Ich freue mich, wenn Du meine weiteren Beiträge verfolgst!